Änderung von Umlageschlüsseln

Veröffentlicht am

Sie können den Umlageschlüssel von Betriebskosten nicht einseitig ändern. Dies ist grundsätzlich nur im Einvernehmen mit Ihren Mietern möglich.

Aber keine Regel ohne Ausnahme: Dafür, dass Sie die Abrechnung einzelner Betriebskosten auf den individuellen Verbrauch umstellen oder darauf, wer die Kosten verursacht hat, brauchen Sie nach § 556 a Abs. 1 BGB die Zustimmung Ihres Mieters nicht. Zeitpunkt und Form sind dabei allerdings wichtig: Sie müssen ihm diese Änderung vor Beginn des Abrechnungszeitraums schriftlich mitteilen.

Wenn Sie z.B. bisher die Wasserkosten nach Quadratmetern auf Ihre Mieter umgelegt haben, nun aber Wasserzähler in jeder Wohnung installieren lassen, können Sie so den echten individuellen Verbrauch ermitteln. Teilen Sie Ihren Mietern vor Beginn des Abrechnungszeitraums schriftlich mit, dass Sie künftig das Wasser nach dem tatsächlichen individuellen Verbrauch abrechnen werden.

Musterschreiben

Sehr geehrter Mieter,

ich möchte dazu übergehen, die Wasserkosten verbrauchsabhängig zu erfassen. Dafür ist es erforderlich, dass Wasserzähler installiert werden. Ich habe vor, die Arbeiten einen Monat nach Zugang dieser Mitteilung ausführen zu lassen. Ich weise Sie darauf hin, dass Sie diese Arbeiten zu dulden haben.

Ich habe vor, die Verbrauchserfassungsgeräte zu mieten. Dieses wird Kosten in Höhe von jährlich 20 € für das gesamte Objekt verursachen. Diese Kosten werden sodann anteilig auf sämtliche Nutzer umgelegt.

Mit freundlichen Grüßen

Unterschrift